Mit Grüßen aus Istanbul

header_start_blanko

Trotz dieses Potentials steht die Handwerkertradition in Sishane und dem Galata Viertel vor dem Aus. Der Grund hierfür sind billige Importware aus Asien, steigende Mietpreise, sowie der neue Master Plan für Beyoglu, der eine Umsiedlung der Produktionsbetriebe vorsieht und damit das Viertel zu einem beliebigen Touristenviertel degradieren würde.

Fasziniert von den Möglichkeiten, dem Improvisierten, dem einzigartigem Netzwerk und inspiriert von dem Gedanken, die Öffentlichkeit auf das Viertel aufmerksam zu machen und das noch bestehende Produktionsnetzwerk zu unterstützen, entwickelte der Designer Pierre Kracht, im Rahmen eines Lehrauftrages, das Projekt „Mit Grüßen aus Istanbul“.
Mit Studenten der Fachhochschule Dortmund wurden Objekte für türkischstämmige Ladenbesitzer aus dem Dortmunder Norden entworfen, anschließend in Istanbuls Handwerkerviertel angefertigt und später als Geschenk übergeben.