Sprache:

WIE ALLES BEGANN:

Durch eine Kooperation zwischen dem Design Quartier Ehrenfeld / Sabine Voggenreiter und Made in Sishane / Asli Kiyak Ingin, die innovative und partizipatorische Aktionen veranstalten, um kreative und positive Visionen für Stadtviertel zu entwerfen, entstand zur ersten Designbiennale in Istanbul 2012, das Projekt „More than Design“. Fünf Designer aus Deutschland wurden eingeladen, um zusammen mit türkischen und deutschen Studenten, Istanbuls Handwerkerviertel Sishane und Galata, kennenzulernen und innerhalb eines Workshops, die Möglichkeiten des Viertels zu zeigen.
Als Projekt der Designbiennale wurden, unter dem Thema Imperfection, Objekte für öffentliche Orte, Cafés und Bars entworfen und realisiert. In kürzester Zeit entstanden die Entwürfe und Objekte, womit bewiesen wurde, dass man in dem Viertel nicht nur schnell und flexibel produzieren lassen kann, sondern dass es auch eine besondere inspirierende Wirkung auf Designer, Künstler und Architekten hat.

Trotz dieses Potentials steht die Handwerkertradition in Sishane und dem Galata Viertel vor dem Aus. Der Grund hierfür sind billige Importware aus Asien, steigende Mietpreise, sowie der neue Master Plan für Beyoglu, der eine Umsiedlung der Produktionsbetriebe vorsieht und damit das Viertel zu einem beliebigen Touristenviertel degradieren würde.

Fasziniert von den Möglichkeiten, dem Improvisierten, dem einzigartigem Netzwerk und inspiriert von dem Gedanken, die Öffentlichkeit auf das Viertel aufmerksam zu machen und das noch bestehende Produktionsnetzwerk zu unterstützen, entwickelte der Designer Pierre Kracht, im Rahmen eines Lehrauftrages, das Projekt „Mit Grüßen aus Istanbul“.
Mit Studenten der Fachhochschule Dortmund wurden Objekte für türkischstämmige Ladenbesitzer aus dem Dortmunder Norden entworfen, anschließend in Istanbuls Handwerkerviertel angefertigt und später als Geschenk übergeben.

Durch das große Interesse an den alten Werkstätten, dem Produktionsnetzwerk und der Stadt, entstanden weitere, diesmal öffentliche Design Workshops, bei denen interessierte Designer, Künstler und Architekten, das Viertel auf produktive Weise erkunden. Dabei lernen sie die vielfältigen Werkstätten kennen und das Netzwerk für eigene Arbeiten zu nutzen.



Um die Möglichkeiten der Produktion weiter auszuloten und neue Wege und Ansätze in der Gestaltung aufzuzeigen entstand 2015 das Projekt Istanbul`dan.

Asli Kiyak Ingin
MADE IN SHISHANE
madeinsishane1

Sabine Voggenreiter
DESIGN QUARTIER EHRENFELD
logo

Pierre Kracht
MIT GRÜßEN AUS ISTANBUL
header_start_blanko

TAKE PART – Wir laden Euch ein Istanbuls außergewöhnliche Werkstätten selber kennen zu lernen!
Mit dem Design Workshop – MIT GRÜSSEN AUS ISTANBUL, habt Ihr die Gelegenheit in einen ungewöhnlich lebendigen Produktionsprozess abzutauchen.
Dabei werden wir die verschiedenen Werkstätten um den Galataturm erkunden und die Möglichkeiten der Produktion spielerisch kennen lernen. Lasst Euch inspirieren von der Stadt und ihren Menschen, seht wie Stangen und Rohre aus Messing und Kupfer, halb Fertiges und fertig Verpacktes durch die engen Gassen getragen wird. Wie Holz gedreht, Metall gedrückt, Mattes glänzend poliert und wie auf einfachen Maschinen, komplexe Dinge umgesetzt werden.